Tests

Windows Phone Nokia Lumia 920 Testbericht - Teil 2



13
Zugeordnete Tags Lumia | Nokia | Windows Phone 8
Bereiche

Bewertung
Klasse Hardware und Software im günstigen Gewand
4

 Pro

  • erstklassige Kamera
  • schneller Prozessor
  • sehr gutes Display
  • neues, cooles System

 Contra

  • Materialien
  • Verarbeitung

Vor ein paar Tagen habe ich euch meinen ersten Eindruck vom Nokia Lumia 920 geschildert.  Das Smartphone ist etwas zu schwer und zu groß, besticht jedoch mit einem gestochen scharfen Display und einer guten Performance beim Surfen und Spielen. In Teil 2 des Testberichtes geht es nun um Kamera, Konnektivität, Akku und Bedienung.

Kamera

Kamera

Oh Wunder, wenn man sich Fotos von dieser Kamera anschaut! Auch wenn sie „nur“ über 8,7 MP verfügt, macht sie doch dank des mechanischen Bildstabilisators sehr gute Fotos. Selbst wenn es für andere Kameras schon viel zu dunkel ist, macht das Lumia 920 noch gestochen scharfe Bilder.

Selten habe ich so gute Bilder mit einem Handy gemacht, auch wenn es nicht viele Einstellungsoptionen gibt. Die Kamera regelt alles Notwendige vollautomatisch und trifft fast immer die perfekte Einstellung. Leider ist hier die Auslöseverzögerung etwas lang.

Ein LED-Blitz unterstützt die Kamera, wenn es dann doch zu dunkel geworden ist, und ein 4-facher Digitalzoom vergrößert die eine oder andere Aufnahme.

Videos lassen sich in Full HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln aufnehmen. Die Kamera des Lumia ist ein echtes Highlight und bringt weitere ausschlaggebende Pluspunkte in der Bewertung.

Lumia 920
Lumia 920
Konnektivität

Konnektivität

Man mag es kaum glauben, aber es gibt wenige Geräte mit diesen Daten: LTE für alle deutschen Netze, damit erreicht man theoretisch eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s. NFC zum drahtlosen Bezahlen für unterwegs und das Laden des Lumia ohne Kabel, natürlich WLAN 802.11 a/b/g/n sowie Bluetooth 3.0 +EDR gehören ebenso dazu wie GPS und ein integrierter Kompass. Ein microUSB-Anschluss rundet diesen Bereich gelungen ab. Hier bleiben keine Wünsche offen.

Lumia 920
Lumia 920
Akku

Akku

Ein 2.000 mAh starker Lithium-Ionen-Akku soll für eine Gesprächszeit im 3G-Netz von bis zu elf Stunden ausreichen. Bei durchschnittlichem Gebrauch muss er nach etwa 1,5 Tagen wieder geladen werden. Angesichts des großen Displays ist dies ein guter, wenn auch nicht herausragender Wert. Der Akku kann via Qi auch drahtlos geladen werden, dazu benötigt man jedoch ein spezielles Ladegerät, das nicht mitgeliefert wird.

Bedienung

Bedienung

Das Herzstück des Lumia 920 ist das Betriebssystem. Für mich war es das erste Mal, dass ich ein Windows Phone live gesehen habe.

Noch nicht sehr lange auf dem Markt und für viele relativ unbekannt, könnte Windows Phone 8 bald zu den Großen im Smartphone-Bereich gehören. Das System ist sicherlich zuerst ungewohnt, keinesfalls aber kompliziert oder uninteressant. Es macht viel Spaß, es kennenzulernen und sich durch die schön anzusehenden und animierten Menüs zu klicken.

Die Oberfläche sieht ganz anders aus, als man es von Android oder iOS gewohnt ist. Dennoch ist sie selbsterklärend und intuitiv.

Natürlich gibt es wie bei der Konkurrenz diverse Apps. Auch wenn der Store noch nicht so prall gefüllt ist, findet man sofort alle Apps, die man im Alltag benötigt. Auch diverse Spiele und Musik lassen sich problemlos finden und laden und das Angebot wird täglich größer.

Das System selbst läuft flüssig und stabil, ist leicht erlernt und macht auch nach längerer Zeit viel Freude. Es gibt zahlreiche Features, die im Umgang mit dem Smartphone sehr nützlich sind. So gibt es zum Beispiel eigene Firmenkonten und man kann Räume und Gruppen erstellen, in die man seine Kontakte einordnet. So lassen sich Personengruppen oder Arbeitskollegen schön sortiert zusammenfassen und eigene Chats und Daten gruppieren. Natürlich bietet Windows Phone 8 noch weit mehr.

Nokia hat zudem ein paar eigene Apps mitgeliefert, die sehr nützlich sind. So gibt es mit Nokia Here Drive eine App, die ähnlich wie Google Maps das Smartphone mit kostenlosen Karten und einer Navigation versorgt. Außerdem können Karten für ganz Europa kostenlos heruntergeladen werden, um auch offline navigieren zu können.

Ein Sprachassistent ist ebenfalls integriert. Ähnlich wie Siri von Apple kann er Apps öffnen, Kontakte anrufen und Orte finden. Oft passte die Antwort jedoch nicht ganz zu meiner Frage; hier sollte noch verbessert werden.

Was mir nach etwas längerem, intensivem Betrieb auffiel, war die erhöhte Temperatur auf der Rückseite des Geräts. Sie ist merklich zu spüren, wurde aber nicht unerträglich und blieb auf Dauer auch konstant. Also nicht wundern, wenn das Lumia etwas wärmer wird!

Fazit

Fazit

Zusammengefasst können wir die großartige Kamera, die gute Performance und Ausstattung sowie das scharfe Display und das schnelle, schicke Betriebssystem auf die positive Seite schreiben. Das hohe Gewicht, die teils nicht so gute Verarbeitung und die verwendeten Materialien dagegen sind negativ zu erwähnen.

Dennoch bin ich vom Nokia Lumia 920 positiv überrascht und kann es mit gutem Gewissen allen empfehlen, die kein Problem mit großen Smartphones haben und nicht unbedingt die besten und neuesten Materialien brauchen.

Das Nokia Lumia 920 mit Windows Phone macht viel Spaß, hat genügend Leistung und bietet eine sehr gute Kamera sowie LTE. Für 625 Euro kann man das Windows Phone Lumia 920 von Nokia bei Cyberport in verschiedenen Farben kaufen.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 98 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

13 Kommentare

  1. avatar
    Janine89 schrieb am
    Bewertung:

    Guter und informativer Test. Ich bin schwer am Überlegen auf Windows Phone umzusteigen, eine Freundin hat das Lumia 820 und ich konnte es ein paar Mal ausprobieren und meine anfängliche Skepsis hat sich eher in Zuneigung gewandelt. Es wirkt irgendwie alles etwas neuer und frischer…

  2. avatar
    Martin schrieb am
    Bewertung:

    Der Akku wird nicht über NFC geladen, sondern über den QI Standard.

  3. avatar
    TruKe schrieb am
    Bewertung:

    Ich empfehle euch, in Zukunft besser zu recherchieren! Aussagen wie "Der Akku kann via NFC auch drahtlos geladen werden" zeigt keinerlei Hintergrundwissen und für mich ist somit dieser Test komplett für die Tonne!

  4. avatar
    Bewertung:

    Der Akku kann drahtlos geladen werden, in dem man es auf das spezielle Ladekissen legt, welches auch laut Hersteller dem QI-Standard entsprechen soll. NFC besitzt das Lumia 920 natürlich, auch wenn ich es im Text leider etwas falsch zusammengefügt habe.

  5. avatar
    Anne Raulf schrieb am
    Bewertung:

    Hallo,
    danke für eure Hinweise, der kleine Fehler ist schon korrigiert.
    Beste Grüße
    Anne

  6. avatar
    Onlinefalke schrieb am
    Bewertung:

    "die teils nicht so gute Verarbeitung und die verwendeten Materialien dagegen sind negativ zu erwähnen."

    Es würde mich mal interessieren wo man die angeblich nicht so gute Verarbeitung bzw. die schlechten Materialien wahrgenommen haben will. Das kann ich als Lumia920-Besitzer nämlich gar nicht nachvollziehen. Für mich wirkt das alles äußerst wertig. Auch das relativ hohe Gewicht welches immer wieder bemängelt wird zeigt mir in erster Linie mal Hochwertigkeit an.

    Allerdings muss ich die "ach so hoch gelobte Kamera" bemängeln. Mein Lumia 920 macht einfach keine scharfen Bilder. Nur im Nahbereich (Zeitung, PC-Tastaur etc.) werden sie scharf. Schicke es nun schon zum zweiten Mal ein.

  7. avatar
    Onlöinefalke schrieb am
    Bewertung:

    Eigentlich habe ich auf eine Antwort gehofft wo man denn die angeblich nicht so gute Verarbeitung und die schlechten Materialien beim Lumia 920 findet. Statt dessen wurde mein Kommentar wohl gelöscht. Kritik offensichtlich unerwünscht!

  8. avatar
    RB schrieb am
    Bewertung:

    Die Verarbeitung ist hervorragen…..
    Gorilla Glas 2 und Polycabonat….

  9. avatar
    argnostic schrieb am
    Bewertung:

    Ich selber bin seit 2 Wochen im Besitz eines Lumia 920.
    Ja das Gewicht ist schon hoch aber dennoch liegt es gut in der Hand.
    Für mich als Androide war die Umstellung doch recht groß.
    Kein "Desktop" keine Wallpaper. Ich kam mir eingesperrt vor.
    Dann entdeckte ich die Kacheln und stellte Sie mal Groß, mal mittel, mal klein da.
    Und bemerkte schnell wie die Kacheln interagierten.
    Ich verband das Nokia mit meinem XBox Account und steuerte nun meine Konsole darüber.
    Der WLAN Aufbau war der schnellste,den ich jemals gesehen habe!
    Und auch das Display spielt ganz oben mit.
    Kritik gibt es für das Minderwertige Headset und fehlendem SD Slot.
    Aber alles im allen ist das Handy Nokia richtig gut gelungen

  10. avatar
    Philipp schrieb am
    Bewertung:

    Ich selber habe mir das Lumia 920 kurz nach der Veröffentlichung in mattschwarz gegönnt.
    Desweiteren habe ich mir hierzu noch die DT-910 Drahtlose Ladestation und den Bluetooth Music Receiver MD-310 für meine Heimkinoanlage gekauft.

    Verarbeitungsqualität:
    Wie oben in einigen Kommentaren schon erwähnt, kann ich die erwähnte fehlende Verarbeitungsqualität nicht nachvollziehen. Das Handy besitzt meiner Meinung nach eine sehr gute Qualität und wirkt auch trotz des Hart Kunststoffgehäuses keinesfalls minderwertig. Es knarzt nichts und das Display ist dank des Gorillaglases äußerst kratzresistent. Ich habe nach knapp 6 Monaten ohne jegliche Schutzhülle keinerlei Kratzer auf dem Kunststoff oder dem Glas. Das Handy wirkt noch fast wie neu.

    Akku:
    Hier eine zweigeteilte Meinung. Mein Akku hält bei durchschnittlicher Nutzung gut 1 Tag. 1,5 bis 2 Tage habe ich allerdings noch nicht geschafft. W-Lan Nutzung und Bluetooth ist jedoch immer an. Hier hätte ich mir ein klein wenig mehr Akkudauer gewünscht.
    Positiv muss ich jedoch das Kabellose laden erwähnen. Die Ladestation steht neben meinem Computerbildschirm und das Handydisplay kann durch die aufrechte Position weiter genutzt werden. Ausserdem kann es schnell ohne das lästige Ein- und Ausstöpseln in die Hand genommen werden. Das Laden geht trotzdem recht flott. Dank NFC lassen sich automatisch Apps starten, wenn das Handy auf die Ladestation gelegt wird.

    Handling:
    WP8 ist gänzlich neu für mich gewesen. Das Handling ist aber wirklich sehr intuitiv einfach und gut gelungen. Das Handy ist meiner Meinung nach sehr schnell und man hat nie das Gefühl, warten zu müssen. NFC, Bluetooth und W-Lan.. alles einwandfrei.
    Einrichten von Email-Konten, Lync, WhatsApp, Hike, Facebook, Skydrive (Cloudspeicher), Updates.. alles sehr einfach.
    Zu erwähnen wäre hier noch die Funktion der Gruppenräume. Mein Freundin besitzt ein Lumia 820. Gemeinsam haben wird eine "Lounge" (eigene Namensgebung) eingerichtet über die Kalender, Aufgaben, Notizen, Bilder und Videos automatisch geteilt und aktulisiert werden. Dasselbe gilt für die entsprechenden Windows 8 Rechner, die gleichzeitig aktuell bleiben. Tolle Lösung.

    Kamera:
    Ja, die Kamera ist wirklich gut.. besonders im Dunkeln.

    Zusätzliches:
    Positiv kann man die kostenlose offline Navigation erwähnen. GPS ist sehr schnell gefunden und das Navigieren funktioniert einwandfrei und weltweit. Weiterhin sei CityLens erwähnt, dass ebenfalls schön zu nutzen ist.
    Die Siri-ähnliche Sprachsteuerung funktioniert meiner Meinung nach ebenfalls gut.

    Alles in allem ein wirklich gelungenes Handy und den Kauf wert!

  11. avatar
    Willi schrieb am
    Bewertung:

    Hi,
    ich bin seit Dez. 2012 Lumia 920 Benutzer. Das Einzige was mir wirklich quer liegt ist das GPS. Seit dem Update im Januar funktioniert das nicht mehr richtig.

    Hat jemand eine Idee ob man auf den alten Stand zurück kann oder wie man das fixen kann? Kurzfristig hilft immer ein reboot des Lumia, ist aber auch keine Lösung.

    Danke
    Gruß
    Willi

  12. avatar
    Reinhardt schrieb am
    Bewertung:

    Informativer guter Test, aber kein logisches denken was Windows Phone 8
    anbetrifft.
    Die Strategie Microsoft ist mal wieder eindeutig. Er bietet den Konzernen billig
    seine Software an, ob diese gut oder nicht gut sind. Das spielt hier keine große Rolle!!!
    Das war mit Vista und wie auch mit Windows 8 so. Hauptsache schnell seine Ware
    auf den Markt bringen.

    Bei Nokia erfolgte vor einigen Monaten eine Umstrukturierung des Managments. Und somit war auch das Aus für das Symbian Betriebssystem.

    Für die Handhabung des Nokia 920 habe ich nichts auszusetzen. Warum ist das Smartphone so schwer. Man bedenke das es somit besser in der Hand liegt und stoßfest ist. Die Kamera ist und bleibt immer noch an erster Stelle ein TOP Produckt von Jena-Optik. Das war schon immer bei Nokia besser als bei der Konkurenz.
    Was wiederum ein Mangel bei den großen Nokia Handys sind…kein Extra MicroSD-Slot…

    Fazit: das Nokia 920 war im Handy Test als 31. Platz…sehr schlecht…
    Nokia war mal Weltführend auf dem Markt.

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Login über

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Deine Bewertung für den Artikel:

Ähnliche Beiträge

Nokia Lumia 1320 - das 6-Zoll-Phablet

Tests

18.03.2014

 | Daniel Barantke

Gibt es noch einige hier, die sich fragen, was ein Phablet ist? Wenn ja: Ein Phablet ist ein zu groß geratenes Smartphones, das mit einer Bildschirmdiagonale um 6 Zoll eher eine Zwischenlösung zwischen Smartphone und Tablet darstellt. Der Vorteil... mehr +

Nokia Lumia 1520: ein Windows-Phablet im Test

Tests

14.02.2014

 | Daniel Barantke

Das bisher größte Phablet aus dem Hause Nokia soll wohl eine ganz bestimmte Zielgruppe ansprechen. Mit einer Displaygröße von 6 Zoll spielt es in einer Liga mit dem Galaxy Note 3 und muss sich vor diesem auch nicht verstecken. Ausgestattet ist... mehr +