News

T-Mobile G1: Android – Ein Kommentar



4
Zugeordnete Tags Android | iPhone | Apple | Smartphone | Google | T-Mobile

Wenn zwei das Gleiche tun…
…ist es noch lange nicht das Selbe? Gestern war es soweit, das langersehnte „Google-Handy“ wurde mit dem G1 getauften HTC Dream Wirklichkeit. Wer mehr technische Informationen möchte, dem lege ich die Artikel von Heise und Golem nah. Ich hingegen möchte diese Basis-Botschaften nutzen um einen zu recht, vollkommen subjektiven Kommentar abzugeben. Zunächst erscheint es, dass T-Mobile das Vertriebskonzept des iPhones auch für das G1 übernimmt. Das neue Smartphone gibt es nur im Zweijahresvertrag zu 179 Dollar das Stück, natürlich fallen hier noch die üblichen Monatskosten an (25 bzw. 35 Dollar für die Datenflatrate plus normale Grundgebühren, sprich die Kosten werden sich wohl zwischen 50 und 70 Dollar zusammenrechnen). Damit ist das G1 wahrlich kein Schnäppchen, liegt aber im Rahmen. Allerdings, wie beim iPhone ist das Gerät für andere Netze gesperrt. Nach einem Bericht von Engadget besteht die Möglichkeit nach 90 Tagen sich das Gerät entsperren zu lassen. Der Preis würde dann mit 399 Dollar für ein G1 veranschlagt werden. Ob diese Praxis auch im nächsten Jahr (Launch geplant im 1. Quartal 2009) in Deutschland befolgt wird ist hingegen unklar.
T-Mobile möchte als vierter Player im amerikanischen Markt eine ähnlich exklusive Stellung im Markt erlangen, wie es AT&T mit dem iPhone geglückt ist. Es stellt sich allerdings bewusst die Frage, wie lange dieser Zustand anhalten wird. Denn neben T-Mobile sitzt z.B. noch der amerikanische Anbieter Spring Nextel mit im Boot der Android-Plattform. Daneben kündigte T-Mobile noch weitere Geräte für die kommenden Monate an, die ebenso auf Android basieren. Ob es neben der Provider-Distribution einen freien Handelskanal geben wird ist im Moment noch unklar. Zu wünschen wäre es, denn auch wenn das G1 in vielen Punkten begeistert, eine echte Konkurrenz zum iPhone wird man wohl nur erlangen, wenn die Plattform auf eine breite Basis gestellt wird.

Apropos Technik bzw. Benutzung des G1, näher an das Look & Feel des iPhones ist derzeit noch niemand gelangt. Auch wenn die Liebe zum Detail fehlt (siehe Artikel von Gizmodo) so stellt es für den ersten Wurf zumindest die etablierte Windows-Mobile-Allianz in den Schatten. Ein Blick auf den gezeigten Promo-Film, anlässlich der gestrigen Pressekonferenz, lässt dies vermuten:

Zu dieser Erkenntnis und noch weiter gelangt auch Walt Mossberg, der dem G1 sogar attestiert eine echte Alternative zum iPhone zu sein. Soweit möchte ich wie gesagt noch nicht gehen, denn auch wenn die Technik überzeugt, ein geeignetes Vertriebskonzept ist für den weitreichenden Erfolg notwendig. Leider denkt hier T-Mobile nicht hundertprozentig mit, denn die Beschränkung des Datenvolumens auf 1 GB wird den „Heavy-User“ enttäuschen. Zum jetzigen Zeitpunkt wird man den eigentlichen Markstart im Oktober abwarten müssen. Hoffen wir (auch für Cyberport) auf einen zukünftigen, freien Distributionskanal für kommende Android-Geräte. Denn in allen Dingen, muss man dem iPhone nicht unbedingt folgen.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 2433 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

4 Kommentare

  1. avatar
    Torsten schrieb am
    Bewertung:

    Anders als beim iPhone handelt es sich bei Android “nur” das Betriebssystem. So gesehen kann man Android theoretisch auch auf anderer Hardware installieren. Bei einigen HTC-Modellen soll es wohl auch schon Erfolge gegeben haben, wenn auch die Meldungen darüber recht unterschiedlich ausfallen….siehe hier:

    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=385023

    Grüße,
    Torsten

  2. avatar
    Sven Kaulfuß schrieb am
    Bewertung:

    @ Torsten: Danke für den Hinweis. Denke aber, ein vorinstalliertes Android ist für einen richtigen Erfolg unabdingbar. Die wenigsten “Normalkäufer” werden es sich wohl zutrauen auf ihrem Handy ein weiteres System zu installieren bzw. ein vorhandenes zu ersetzen. Wenn Android Erfolg haben will muss Hardware und Software gebundelt werden, ansonsten hat man den “Linux-Effekt”. Ein nützliches System, aber die meisten Anwender haben nicht die Lust und Zeit sich damit zu beschäftigen.

  3. avatar
    Torsten schrieb am
    Bewertung:

    Dennoch hat Android die Chance, sich auf anderen Systemen zu verbreiten und andere Plattformen (ich denke da hauptsächlich an Windows Mobile) zu verdrängen. Es ist dabei nicht auf das Wohlwollen der Provider angewiesen…sondern kann/könnte einfach durch den Nutzer installiert werden, wenn er es wünscht bzw. das nötige Wissen hat.

    Wie groß das Potential tatsächlich ist, lässt sich heute schwer sagen, da es einfach noch zu wenige Anwendungen gibt bzw. wie du schon richtig sagst es momentan kein Smartphone mit einem vorinstallierten Android zu kaufen gibt. Vielleicht haben wir aber schon im nächsten Jahr beim Kauf eines Smartphones die Wahl zwischen verschiedenen Plattformen…vielleicht ist Android aber auch nur ein frommer Traum…wer weiß das schon.

  4. avatar
    Joerg Pittermann schrieb am
    Bewertung:

    Android ist ein tolles System, ich habe es schon auf einem Nokia N810 getestet und es lief wirklich gut, wenn man bedenkt dass das Nokia N810 dafuer nicht gemacht ist.
    Wenn jetzt noch die Oberflaeche richtig schick gemacht wird (wie beim Iphone), der App Store nicht zu restriktiv ist und es mehr Modelle gibt, dann wird es schon laufen und die Datennutzung ankurbeln.
    Style und Design ist das AO und der Content, aber da mache ich mir bei Google keine Sorgen.

Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Login über

avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Deine Bewertung für den Artikel:

Ähnliche Beiträge

Verstärkte Sicherheit für Android-Apps

News

14.04.2014

 | Martin Gaitzsch

Über Google Play oder über Drittanbieter beziehen Androide-Nutzer ihre Apps. Bislang wurden die Apps vor der Aufnahme in den Google Play Store und unmittelbar nach der Installation verifiziert. Künftig wird bei allen Android-Varianten ab... mehr +

Google plant Android TV

News

09.04.2014

 | Martin Gaitzsch

Erinnert Ihr euch noch, als Google 2010 seine erste TV Software namens Google TV startete, die wenig erfolgreich war? Die Kritikpunkte lauteten im Wesentlichen: zu komplexe und schlechte Bedienbarkeit und zu lange Antwortzeiten. Inzwischen steht der... mehr +